Fake Profile erkennen?

Fake erkennen

Datingseiten und Kontaktbörsen voll mit Fake-Profilen.

Lügner und Betrüger im Internet enttarnen.

Soziale Netzwerke wie FaceBook sowie Datingseiten und Kontaktbörsen sind beliebt bei Jung und Alt. Das Problem: Im Internet sind auch viele Schwindler und Betrüger unterwegs. Selten verlangen die Betreiber der Webseiten bei der Anmeldung eine Verifizierung der eigenen Identität. In der Regel reicht es, eine Bestätigungsmail zurück zu senden. Damit wird es leicht gemacht, mit einer unter falschen Namen registrierten Email ein Fake Profil zu erstellen. Der Wunsch anonym zu bleiben ist verständlich, aber falsche Identitäten werden im World Wide Web auch für kriminelle Aktivitäten genutzt. Heiratsschwindler, Dating Scammer und Vorschuss Betrüger ergaunern in der Anonymität des Internet jährlich viele Millionen Euro von gutgläubigen Nutzern.

Wie kann ich Fake Profile schnell erkennen?

Echte und falsche Kontakt Profile einfach erkennen.

Schaut euch jede Kontaktanzeige und jedes Dating Profil ganz genau an! Soziale Netzwerke wie FaceBook und Partnerbörsen sind mit gefälschten Kontakt Inseraten durchsetzt. Selbst viele kostenpflichtige Dating Portale sind mit Fake überfüllt, weil die bloße Anmeldung in der Regel kostenlos ist. Eine genaue Prüfung der Anzeigen erspart euch die Zeit, die ihr im Chat oder beim Email Briefwechsel an Lügner, Heiratsschwindler oder Internetbetrüger verschwendet.


• Fake Profilbilder erkennen:
Betrüger werden niemals mit ihren eigenen Bild in Erscheinung treten. Sie klauen Bilder aus dem Internet, ohne Rücksicht auf Urheber- und Persönlichkeitsrechte der Bestohlenen. Die Bildersuche von Google oder anderen Suchmaschinen ermöglicht es, diesen Diebstahl zu entlarven. Dazu kann man das verwendete Foto auf den PC speichern oder auch direkt mit der URL des Bildes, gleiche oder ähnliche Grafiken im Netz suchen. (Auf die kleine Kamera im Eingabefeld der Bildersuche von Google klicken und wahlweise die Bild URL eingeben oder das auf dem PC gespeicherte Foto hochladen.) Nicht selten sind die Nick Namen oder verwendeten Bilder und Email Adressen bereits als Warnhinweis auf anderen Webseiten an den Pranger gestellt. Die Gauner bedienen sich gern in Model und Foto Börsen oder klauen die Bilder aus anderen Dating Profilen.

• Kopierte Selbstbeschreibung entlarven:
Erstellen Nutzer Fake Profile, machen sie sich selten die Mühe, die Texte selbst einzutippen. Die Pflichtfelder werden mit der Kopierfunktion gefüllt, die Textbausteine in der Regel von anderen Seiten geklaut. Die Quellen der kopierte Selbstbeschreibung können somit ebenfalls über die Google Suche einfach gefunden und damit der geistige Diebstahl schnell entlarvt werden. Exakte Übereinstimmungen können gefunden werden, indem die Textphrasen bei der Suche in Anführungszeichen gesetzt werden.

• Unglaubwürdige Bio Daten:
Gefakte Kontaktprofile sind oft an falschen oder unglaubwürdigen Bio Daten zu erkennen. Die Angaben über Größe, Gewicht und Haut-, Augen- sowie Haarfarbe stimmen nicht mit der auf dem Foto abgebildeten Person überein. Völlig groteske Größen- und Gewichtsangaben sind ebenfalls häufig. Der Grund ist simpel, die Gauner sind meist zu faul und nachlässig glaubwürdige Angaben zu machen. Sie sind fokussiert auf ihre betrügerischen Absichten. Natürlich muss es sich nicht zwangsläufig um ein Fake Profil handeln. Es gibt aber auch aufrichtige Inserate mit falsche Angaben. Bei der Nutzung von mobilen Geräten wie das Smartphone, sind auf Grund kleinerer Schaltflächen und Displays ungewollte Fehler häufiger gemacht. Deshalb sollten alle Faktoren in die Bewertung einfließen.
gesendet von: Frank (07-13)

Hallo, bin bei Facebook von einer Frau aus Afrika angeschrieben worden. Es entwickelte sich schnell eine gute Freundschaft. Ich glaube, ich bin auf eine Fake reingefallen. Schon nach kurzer Zeit drehte sich alles ums Geld. Erst musste die Rechnung für die Internet Leitung bezahlt werden, damit das liebe Mädel nicht mehr ins Internet Cafe gehen musste. Anschließend wurde die Mutter krank und ich habe die Arzt Kosten bezahlt. Jetzt soll für die Mutter eine Krankenversicherung abgeschlossen werden, nicht so etwas nicht mehr vorkommen kann. Die monatlichen Kosten soll ich natürlich übernehmen. Briefe, die sie mir schicken wollte, kommen nicht an. Persönliche Fragen nach Ihrer Größe werden nicht beantwortet, dafür kommen recht freizügige Bilder, um mich bei Laune zu halten. Leider habe ich das Spiel zu spät erkannt. Ich kann nur Jedem raten, niemals Geld senden - ganz egal mit welchen traurigen Geschichten diese Gauner euer Mitleid wecken wollen.
gesendet von: Franz (07-13)